Willkommen bei Artshop Berlin

Portrait eines wohlhabenden Kaufmanns mit Zigarillo in Asien (um 1840)

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

1.800,00 €
ODER

Schnellübersicht

Frühbiedermeier-Gemälde mit sehr seltener Motivkomposition

Portrait eines wohlhabenden Kaufmanns mit Zigarillo in Asien (um 1840)

Doppel-Klick auf das obige Image um Vollbild anzuzeigen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Unsigniert, Portrait eines Kaufmanns oder Reisenden mit Spazierstock und Zigarillo in Südostasien
--Um 1840--

Provenienz: Aus Privatbesitz (Erläuterungen siehe unten)
Technik: Öl auf Leinwand
Maße:Bild 19 x 23,6cm, Rahmen 27 x 32, R. mit Aufhängung
Signatur: ./.
Datierung: ./., um 1840-50
Zustand: Bild altersgemäß gut bis sehr gut, noch frisch glänzende Farben, min. craquelliert, evtl. etw. reinigen; originaler, edler "Waschgoldrahmen" silbergoldfarben berieben

Vor einer (südost)asiatischen Landschaft lehnt lässig ein vermögender, blauäugiger Kaufmann oder Weltreisender mit schwarzer Jacke, silbernem Spazierstock, blauweißgrau-karierter Weste und dunkelblauer Samtfliege an ein hölzernes Geländer und schaut versonnen rechts am Betrachter vorbei. In den mit kostbaren Ringen geschmückten Händen hält er einen brennenden Zigarillo; das gesteifte, weiße Hemd ziert eine goldene Spange. Im Bildhintergrund werden eine südasiatische Berg- oder Vulkanlandschaft mit hohen Bäumen (Zedern?), einem See sowie linkerhand einem Wäldchen erkennbar.

Höchst meisterlich ausgeführtes, äußerst stimmungsvolles Werk des Frühbiedermeier mit markanten Motiv-Merkmalen: Laut Auskunft der Experten zweier führender europäischer Auktionshäuser ist dieses Gemälde eine der "frühesten, uns bekannten Biedermeier-Darstellungen, auf denen ein Zigarillo als Akzessoir der Motivkomposition erscheint. Auch der exquisite Schmuck des abgebildeten Mannes ist sehr beachtenswert."

Zur Provenienz: Das Gemälde stammt aus Berliner Privatbesitz. Die verstorbene Vorbesitzerin, um 1900 geboren, hatte es nach ihrer Aussage einst um 1920 als "Brautgeschenk" von einem vermögenden „Galan“ erhalten, der als Kaufmann in Südostasien (Indonesien, Indien usw.) unterwegs gewesen war, und es vermutlich dort auch erworben hat. Die Enkeltochter hat das Bild unserer Galerie übereignet. Die Hineinnahme eines Zigarillos als Akzessoir mag sich daher erklären, dass Indonesien schon im frühen 19. Jahrhundert eines der führenden Länder in der Tabakproduktion (Batavia) und der dargestellte Herr möglichweise ein "Reisender in Tabak" war.

Zusätzliche Information

Künstler Biedermeier

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.