Willkommen bei Artshop Berlin

Tiroler Bauernknabe wäscht Schwesterchen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

899,00 €
ODER

Schnellübersicht

Erstklassiges Meisterwerk aus dem gefragten "Tiroler Bauernkinder"-Zyklus von MB

Tiroler Bauernknabe wäscht Schwesterchen

Doppel-Klick auf das obige Image um Vollbild anzuzeigen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Minna von Budinsky - Tiroler Bauernknabe beim Waschen des widerspenstigen Schwesterchens
*3.8.1850 Wien - 15.3.1913 ebd.

Technik: Öl auf Leinwand
Maße: Bild ca. 47 x 61cm, Rahmen 61,5 x 76cm; R. mit Aufhängung
Signatur: l.u. "M. Budinsky"
Datierung: ./., ca. 1890/1900
Besonderheiten: vs. Werknummer 2145 sowie Auktionsnummern
Zustand: Bild noch gut, frisch glänzende Farben, kl. Schabstelle l.u.; mahagonibrauner antiker Holzrahmen mit kl. Platzern, sonst gut

Hervorragendes, sehr stimmungsvoll-anrührendes Altmeisterwerk aus dem begehrten "Tiroler Bauernknaben"-Zyklus der internat. geschätzten Wiener Kunstmalerin MvB (auch Minna Budinszky). Ein mit einem Tirolerhütchen drapierter Bauernjunge in geflickten Lederhosen versucht seine greinend auf dem Schoß sitzende und sich sträubende, kleine Schwester mit einem Schwamm zu waschen. Links am Bildrand werden eine Wasserschale und ein Handtuch sichtbar.
Bei Artprice.com ist MvB mit zZt. 5 Auktionen und Verkaufsergebnissen bis 3.200€ gelistet. Bei Sothebys wurde ein Stilleben für 1997€ verkauft. EIN ÄHNLICHES BAUERNJUNGEN-WERK WURDE IM MAI 2011 IM BERLINER AUKTIONSHAUS BASSENGE FÜR 3.200€ (+ ca. 25% Gebühren) VERKAUFT! Lit.: AKL; Fuchslexikon u.a.

Artikel aus dem Künstlerxikon AKL:  "...österr. Malerin, Zeichnerin... Tochter des in Wien 1808 nachg. ungar. Landschaftsmalers Josef B. aus Munkacs. Stud.: KGS bei Friedrich Sturm sowie bei Karl Haunold in Wien; bei Hermann Königsbrunn in Graz; 1873-77 bei Karl Jungheim in Düsseldorf. Dort inspiriert von Karl Wagner. Ab 1877 in Wien tätig. – Malte Lsch. und oft humorige und volkstüml. Genreszenen (u.a. Kinder), teils publ. in dt. und russ. Zss. AUSSTELLUNGEN G: 1881 Berlin, Akad. / 1887 Adelaide, Internat. Kunst-Ausst. (Bronze-Med.) / 1888 Sidney, Jubiläums-Ausst. (Silber-Med.). BIBLIOGRAPHIE SlArtPolsk I, 1971; Fuchs, Maler (19.Jh.) I, 1972; ÖKL III, 1977. – K.Murau, Wiener Malerinnen, W. 1895

Internet: "Minna von Budinszky ist Schülerin der Kunstgewerbeschule und bildet sich zwischen 1873 und 1877 - nach einem Studienaufenthalt in Graz bei Hermann von Königsbrunn, wo sie auch Marie Egner kennenlernt - in Düsseldorf weiter. Wieder in Wien malt sie un den 80er Jahren vor allem Landschaften und wendet sich dann volkstümlichen Kinderdarstellungen zu. Minna von Budinszky nimmt an österreichischen und internationalen Ausstellungen teil. Sie ist von 1890 bis 1892 Vorstandsmitglied des Vereins der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen in Wien. Kosel: Deutsch-österreichisches Künstler- und Schriftstellerlexikon. Bd. 1, Murau: Wiener Malerinnen Schmidt: Österreichisches Künstlerlexikon von den Anfängen bis zur Gegenwart. Bd. 1" 

Zusätzliche Information

Künstler BUDINSKY, Minna v. (1850)

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.