Willkommen bei Artshop Berlin

Susanna im Waldbad mit den beiden Alten

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

780,00 €
ODER

Schnellübersicht

Erstklassiges Meisterwerk von faszinierender, altmeisterlicher Qualität

Susanna im Waldbad mit den beiden Alten

Doppel-Klick auf das obige Image um Vollbild anzuzeigen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Hermann August Philips, „Susanna im Waldbad mit zwei Alten“
*25.5.1844 Aachen - 17.10.1927 München

Technik: Öl auf Leinwand
Maße: Bild 36,5 x 45,3cm, ohne Rahmen
Signatur: l.u. „H. Philips“
Datierung: ./., ca. 1880ff.
Zustand: Bild altersgemäß gut bis sehr gut, glänzende Farben dank frischer Firniss; minim. Randabschürfungen, die hinter einem Rahmen verschwinden
Besonderheiten: vs. Vorbesitzerzettel „Georg Roeske, Reichsbankrat, Berlin-Charlottenburg, Kaiserdamm 32, Tel. J 3 Westend 4175“

Erstklassig in fein lasierenden Farben und bezaubernder Tiefengebung gemaltes Werk von altmeisterlicher Qualität; wohl eine Vorstudie zu dem Gemälde „Susannah and the Elder“, das 4/1995 bei Christie's Amsterdam verkauft wurde (s. Foto). Eine mit einem weinroten Rüschenkleid drapierte Susanna nimmt am sprudelnden Quell eines mit antiken Säulen geschmückten Waldbades ein Fußbad, wobei sie von zwei schemenhaft im Hintergerund spannenden Alten beobachtet wird. Von hinten her einfallendes Licht lässt den Wald in seiner Tiefe erahnen und die auf einem Mäuerchen hockende Hauptfigur faszinierend plastisch hervortreten.
„Susanna und die beiden Alten“ ist ein in der Münchner Alten Pinakothek ausgestelltes Gemälde des deutschen Renaissancemalers Albrecht Altdorfer aus dem Jahr 1526. Das Thema ist die in der Malerei häufig aufgegriffene, alttestamentarische Erzählung von der bei ihrem Bade von zwei neugierigen Alten beobachteten, frommen Susanna (siehe bei Wikipedia die genaue Schilderung der bibl. Geschichte und ihrer Darstellung bei Altdorfer).

Der Münchner Genremaler HAP stud. an der Akademie bei Edward Jakob von Steinle (1810-1886, siehe Wikipedia-Artikel), war dann tätig in Antwerpen, Düsseldorf u. Offenbach, seit 1870 ansässig in München. Lit.: Thieme-Becker 26; AKL; Lex. d. Düsseld. Malerschule; Boetticher, Malerw. d. 19. Jh., II/1 (1898)
Bei Artprice ist HAP aktuell mit 56 Auktionen gelistet, beste Ergebnisse in Euro (jew. + ca. 30% Gebühren): 16.488 (Christies/USA!!)/5.458/2759/2675/2000/1534/991.

Zusätzliche Information

Künstler PHILIPS, Hermann August (1844)

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.